Wer ist William Ayers?

In den letzten Tagen hat Sarah Palin gern verkündet, dass Obama mit Terroristen herumhängt, nämlich mit William Ayers. Wer ist das?
Übrigens hat sie in einem Interview mit Keith Cate (Journalist für einen lokalen Sender in Tampa) gesagt, die New York Times (eine einflussreiche Tageszeitung) habe mit diesen Vorwürfen angefangen.
Dies fand ich hier: http://talkingpointsmemo.com/.
Der Reporter sagt zu ihr ihre Kampagne würde ja nun ziemlich aggressiv werden und sie sagt, es sei Zeit die Handschuhe auszuziehen und allen zu erzählen, dass Obama schon mal bei Ayers im Wohnzimmer war. Oder so….
Das Youtube Video stammt von Talkingpointsmemo TV.

Bill Ayers (geboren am 26 Dezember 1944) ist heute ein Pädagogikprofessor an der Universität in Chicago, und war in den 60ern und 70ern ein radikaler Antikriegsaktivist. Er hat ein Blog bei wordpress. ^^
1968 wurde er Mitglied der “New Left” (“Neue Linke”) und der SDS, Students for a Democratic Society (“Studenten für eine demokratische Gesellschaft”).
Wie radikal waren die? Sie haben zuerst nur friedliche Aktionen gemacht, “teach ins” (“Lehrtreffen”) und friedliche Demonstrationen. 1967 haben sie sich zuerst diverse male von der Polizei zusammenknüppeln lassen, bis sie schliesslich anfingen Steine zu werfen. Es wurden auch nachts Einberufungsbüros überfallen.
1969 hat Ayers mit anderen zusammen die Organisation “Weatherman Underground” (“Wetteransager Untergrund”) gründete. Die sagten, dass man kein Wetteransager sein müsse um zu sehen woher der Wind weht (eine Zeile aus einem Bob Dylan Lied). Angeblich durch den Mord an zwei Aktivisten der Black Panthers durch Polizisten sind die Weathermen durchgedreht und wollten eine Bombe bei einer Tanzveranstaltung der Armee in Manhattan hochgehen lassen. Statt dessen starben 3 Weatherman als die Bombe sofort explodierte. Man fragt sich natürlich was die Armee mit den Polizisten zu tun hat und was die Ehepartner der Soldaten mit allem zu tun haben. Wahrscheinlich gibt es diesen Punkt in jeder radikalen Gruppe, die Vernunft geht nach hause und der Wahnsinn tritt ein.
Durch diese Aktion wurde das FBI auf die Weathermen aufmerksam und sie mussten untertauchen. Danach wurde es nur noch schlimmer.
Eine Zeitleiste mit Informationen über die Weathermen findet man bei http://www.pbs.org/independent Lens
Danach, im März 1970 sind die Anführer der Weathermen Bernardine Dohrn, Bill Ayers und Kathy Boudin untergetaucht.
Im Juni legten sie eine Bombe in einem Polizeirevier in New York. Im Juli werden 13 Weathermen verurteilt und die untergetauchten legen eine Bombe in einer Bank.

Im September befreiten sie Timothy Leary. Timothy Leary war 1965 zu 33 Jahren Gefängnis verurteilt worden weil seine Tochter Marihuana bei sich hatte als sie von Mexiko in die USA einreiste. Das galt als Steuerhinterziehung. Sie war minderjährig, also bekam Timothy als Vater die Hauptstrafe. Sie bekam 5 Jahre auf Bewährung. 1969 änderten sich die Steuergesetze und Timothy Leary wurde entlassen. 1970 wurde er erneut verurteilt, diesmal zu 10 Jahren Gefängnis, weil man in seinem Auto zwei Jointkippen gefunden hatte.
Nach der Befreiung trat er die Flucht ins Ausland an, wurde aber 1973 in Afghanistan verhaftet und zurück in die USA gebracht, wo er bis 1976 im Knast sass. Danach wurde er Psychologe und Schriftsteller.
Nach dieser Befreiung wurde es relativ still um die Weathermen. 1980 kam das Paar Bernardine Dohrn und Bill Ayers aus der Versenkung. Die Anklagen des Bundes gegen sie waren fallen gelassen worden, weil die veranschlagten Strafen unverhältnismässig hoch gewesen waren. Sie erklärten sich der Kautionsflucht für schuldig. Dohrn bekam 1500 Dollars Strafe und 3 Jahre Bewährungszeit.

Ob er selbst Bomben gelegt hat ist unklar. Es ist auch unklar ob und was er bereut. Er betrachtet sich jedoch nicht selbst als Terrorist.

Und was hat der Typ nun mit Obama zu tun?

Heutzutage ist Ayers ein ganz normaler Professor der sich mit Schulreform beschäftigt. Er wohnte in Chicago nur drei Blocks von Obama entfernt. Die beiden trafen sich einmal bei einemTreffen zur Schulreform in Chicago. Bei einem Kaffeetrinken, als Obama zum ersten mal für ein Amt kandidierte, bei 12 Treffen einer lokalen Arbeitsgruppe gegen Armut, dem “Woods Fund of Chicago”. Ayers hat 200 Dollars in den Wahlkampf zur Wiederwahl zum Senator von Obama investiert (2001).  (McCain hat 112 000 US Dollars von Charles H Keating jun. bekommen und die Anklagen wegen Bestechung gegen ihn wurden trotzdem fallengelassen. “Keating Five” noch so eine interessante Geschichte.)

Ayers hat mit Obama nie viel zu tun gehabt, sie haben sich mal getroffen, weil sie beide in geographischer Nähe in Chicago wohnten und in einem Karitativen Gremium zusammenwirkten sowie beide mit Schulreform zu tun hatten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s