Sarah Palin über Ted Stevens

Nein, ich möchte nicht dabei mitmachen herumzuspekulieren ob sie noch eine politische Zukunft hat und wenn welche…
Mir fiel heute nur auf, dass ich noch nie ihre offizielle Webseite besucht habe: http://www.gov.state.ak.us/. Ist mir völlig unklar warum ich die noch nie gesehen hab, ich hatte in der Endphase des Wahlkampfs so oft nach ihrem Namen gegoogelt…

Als erstes fällt mir dort auf, dass die Seite mehr wie eine persönliche Seite aussieht obwohl “gov.state.ak” doch irgendwie offiziell nach “Regierung.Staat.Alaska” klingt.
Die Homepage informiert über Politik genauso wie über Sarah Palin’s Familie. Es gibt eine eigene Seite für Sarah’s Mann und eine Seite für das neueste Baby… So stelle ich mir die Homepage einer Königsfamilie vor wie “Frau im Spiegel”- oder “das goldene Blatt”- Leser sie gestalten würden.

In den “news” auf der Seite fand ich ein Statement zu U.S. Senator Ted Stevens, der auch so eine schöne Homepage hat, allerdings scheint seine Homepage nicht von seiner gesamten Familie benutzt zu werden.

(L-R) U.S. Sen. Ted Stevens, Gov. Sarah Palin, Sherry Spurlock Katz, John Katz, former Gov. Wally Hickel, and federal Judge John Sedwick

von links nach rechts, U.S. Sen. Ted Stevens, Gouv. Sarah Palin, Sherry Spurlock Katz, John Katz, ehem. Gouv. Wally Hickel, und Bundesrichter John Sedwick

Wikipedia sagt dazu: “Im Juli 2008 wurde Stevens von einer Grand Jury wegen Korruptionsverdachts angeklagt. Stevens plädierte weiterhin auf nicht schuldig und drängte auf ein schnelles Verfahren, um mit einem Freispruch in die Wahl am 4. November gehen zu können. Am 27. Oktober 2008 wurde er allerdings für schuldig befunden und es droht ihm – theoretisch – eine mehrjährige Gefängnisstrafe. Seine Anwälte werden jedoch Rechtsmittel gegen den Schuldspruch einlegen. Der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat und Senatskollege John McCain legte ihm bereits seinen Rücktritt nahe. Stevens machte jedoch weiter Wahlkampf und wurde erneut gewählt.”

Auf seiner Homepage behauptet Ted Stevens unschuldig zu sein. Und fordert die Bevölkerung in Alaska und seine Partei (die Republikaner) auf, ihm zur Seite zu stehen.

Es hat niemand damit gerechnet, dass er wiedergewählt würde, das Urteil war vor der Wahl bekannt. Es scheint den Leuten in Alaska komplett egal zu sein ob Senator Stevens korrupt ist oder nicht.
Eine der Geschworenen, Marian Hinnant, in Stevens Prozess z.B. hat behauptet sie ginge zum Begräbnis ihres Vaters und musste so nicht am weiteren Verlauf der Gerichtsverhandlung teilnehmen. Sie hielt Stevens für schuldig hatte aber angeblich “die Geduld verloren” und wollte zum Breeders’ Cup World Championships, einem Pferderennen.

Sarah sagt zum Urteil gegen Stevens auf ihrer Homepage:
“This is a sad day for Alaska and for Senator Stevens and his family. The verdict shines a light on the corrupting influence of the big oil service company that was allowed to control too much of our state. That control was part of the culture of corruption I was elected to fight. And that fight must always move forward regardless of party or seniority or even past service.

As Governor of the State of Alaska, I will carefully monitor this situation and take any appropriate action as needed. In the meantime, I ask the people of Alaska to join me in respecting the workings of our judicial system. I’m confident Senator Stevens will do what is right for the people of Alaska.”

“Dies ist ein trauriger Tag für Alaska und für Senator Stevens und seine Familie. Das Gerichtsurteil zeigt, dass die grossen Ölfirmen, die zu viel unseres Staates kontrolliert haben, einen korrumpierenden Einfluss hatten. Ich bin gewählt worden um diese Korruption zu bekämpfen. Und dieser Kampf darf keine Rücksicht nehmen auf Parteizugehörigkeit, Alter oder Verdienste.

Als Gouverneur von Alaska werde ich die Situation vorsichtig beobachten und entsprechende Massnahmen ergreifen wenn es nötig ist. In der Zwischenzeit bitte ich die Bevölkerung von Alaska darum die Arbeit unserer Justiz zu respektieren. Ich bin zuversichtlich, dass Senator Stevens tun wird, was für die Leute in Alaska richtig ist.”

Das erste was mir dazu einfiel war, dass Todd Palin für BP (British Petroleum) arbeitet, ein internationaler Energiekonzern. Wikipedia behauptet aber, dass Todd Palin jetzt einen Job hat, der nicht im Management Bereich liegt, nur um zu verhindern, dass sich Interessenkonflikte ergeben.

Ihr Statement hatte sie vor der Wahl abgegeben.

Sooo traurig war der Tag der Wiederwahl für den Senator wahrscheinlich nicht. Er ist der erste überführte Straftäter der in den Senat der USA gewählt wurde.

Wie auch immer… die Namen von Sarah’s Kindern fand ich doch erheiternd: Track (Bahngleis), Bristol (an der Bristol Bay gezeugt?), Willow (Weide), Piper (Dudelsackspieler) and Trick, äh Trig (nett gekleidet). Tick, Trick und Track waren allerdings nur die deutschen Namen von Donald’s Neffen.😉
Da sag noch einer amerikanische Namen hätten keine Bedeutung…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s