Lamm 15

Zuerst am 15. April gepostet

Heute wurde ein weiteres Lamm von einer scheuen zweijährigen Schafdame geboren. Es ist das winzigste neugeborene Lamm, das ich je gesehen habe. Es kann aber laufen und blöken, scheint also gesund zu sein. Mutter und Kind sind auf der Weide. Ich hab noch kein Foto gemacht, ich wollte nicht unnütz nerven.

Update (16. April): Heute Morgen lag das Kleine im “Loch” im Stall. Jemand hat mal versucht den Stall zu einem Schwimmbad zu machen, ein kleiner Teil ist etwa 50cm tief ausgeschachtet. Dieser Teil ist ein beliebter Schlafplatz, weil windgeschützt, aber kleine Lämmer kommen dann die Rampe zum Rest des Stalles nicht hoch. Ich hab das Handvoll Lamm dann zu seiner Mama hochgehoben. In dem Stress gestern hat die Mutter wohl auf das eine Ohr des Lamms getreten, es blutet noch ein bisschen. Ich hab dann Jod geholt, komme aber wirklich nicht dicht an das Kleine ran, ohne dass die Mutter hysterisch wird, weshalb ich ihnen dann nur noch Wasser brachte, Fotos machte und sie in Ruhe liess.

update (24. April):
Danach fing Zwerg schlimm an zu Humpeln. Von wegen Treten, die Mutter hat das Lamm gebissen. Das weiss ich aber erst seit gestern, als ich Zwerg endlich zum Tierarzt fuhr. Da hatte Zwerg schon schlimmes Fieber. Ich dachte das Bein sei gebrochen, es sah ganz fürchterlich aus, als ich mir Vorgestern endlich mal wieder Zwerg schnappte. Das Bein war nicht gebrochen, aber sehr vereitert. Die Mutter hatte Zwerg mehrfach in den Fuss gebissen. Auch in das Schwänzchen war Zwerg gebissen worden, es war ebenfalls schon vereitert.

Zwerg hat zwei dicke Spritzen gegen die Entzündung bekommen und einen fetten Verband, den ich täglich wechseln muss. Spritzen muss ich ebenfalls für zwei Wochen geben.

Ich bin total schockiert, hätte nie gedacht, dass eine Schafmutter ihrem Lamm so etwas antun kann, ich dachte immer solche Verletzungen seien Unfälle. Im nachhinein besehen ist Zwerg wahrscheinlich schon das dritte Lamm, das bei uns von seiner Mutter gebissen worden ist. Und die zwei ersten sind gestorben, allerdings nur das Zweite als unmittelbare Folge der Bisse (denn Tristan hat es blutend und halbtot gefunden und noch mehr gebissen). Man stellt sich Schafe immer als unschuldige Opfertiere vor…

Da die Wunden schon ein paar Tage alt waren, sonst wären sie nicht so vereitert gewesen, gehen wir davon aus, dass die Mutter inzwischen dazugelernt hat, dass die Mutter das Lamm beisst passiert wohl nur beim ersten Lamm wenn die Mutter unerfahren und hysterisch ist. Heute hoppelte Zwerg auf jeden Fall hinter seiner Mutter hinterher in den Park.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s