das preiswerte Dinner II.

Gestern war es mal wieder soweit, das preiswerte Dinner für meine Chefs.
Als sie um kurz nach 1 Uhr mittags eintrudelten hielt ich erst einen Viortrag über die Wasserkatastrophen, dann sagte ich: wenn sie uns Geld geben würde könnte Markus einkaufen gehen und ich könnte dann für sie kochen. Daraufhin suchte sie ihre Börse und gab Markus Geld, mit dem Hinweis nun habe sie nur noch 30 Euro für ihr eigenes Essen.

Es gab:
Brokkolisuppe
Spätzle mit Champignonsahnesosse (Soja-Cuisine-Sosse) und Rote-Beete-Salat (mit Sesam, Äpfeln und Knofi, hergestellt von Markus) an gebratenen Hühnerschenkeln.
Danach irgendein doofes Fertigeis.

Sie haben brav soviel gegessen wie sie konnten. Sie essen ja immer nur wie Vögelchen. Chefin hat allerdings diesmal wirklich viel Spätzle gegessen, wahrscheinlich aus Protest, weil Chef auf “Hühnerdiät” war und sie angeblich ihre “fleischlose Woche” hatte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s