gestresst? aggressiv? spiel GTA2!

Es wundert mich eigentlich, dass niemand jemals gesagt hat, dass Grand Theft Auto 2 an Amokläufen Schuld ist. Zumindest sollte es doch für den Tod von Elvissen verantwortlich sein.

Grand Theft Auto 2, kurz GTA2, ist ein altes Spiel. Es wurde 1999 von der Firma Rockstar Games herausgebracht. Inzwischen kann man ihn auf einer Webseite der Firma kostenlos herunterladen. Es ist nicht das Originalspiel, sondern eine modifizierte Version, die auch auf modernen Rechnern läuft. Leider ist es trotzdem kein freies Spiel und es ist mal wieder EIGENTLICH nicht erlaubt Screenshots zu zeigen. Bildchen kann man immerhin im englischen Wikipedia-Artikel über das Spiel sehen. Ich könnte es als “fair use” hochladen, trau mich aber gerade nicht.

Der Spieler ist ein aufstrebender Krimineller, der Punkte dafür bekommt, Leute zu überfahren, Autos zu klauen und zu demolieren, und Aufgaben von anderen Kriminellen zu erledigen. Es stehen auch Aufgaben als Symbole in der Gegend herum, die man einsammeln kann. In denen geht es meistens darum viele Leute in einer bestimmten Zeit mit einer wie auch immer gearteten Waffe zu töten oder eine bestimmte Anzahl von Autos in bestimmter Zeit zu zerstören. Besonders viel Punkte bekommt man zum Beispiel wenn man eine ganze Gruppe Elvisse killt. Das klingt brutal? Ist es eigentlich auch, man kann z.B. Leute mit einem Flammenwerfer anzünden und Autos mit einem Raketenwerfer sprengen. Das Spiel ist auch “rated” M, mature, also für Leute die mindestens 17 Jahre alt sind. Das Spiel ist allerdings total unrealistisch und wenn jemand dieses Spiel ernst nimmt, der mindestens 17 Jahre alt ist, dann muss man ihn ohnehin einliefern.

Gegner des Spielers sind die Polizei, Taschendiebe, die Zeit (bei Aufgaben) und die kriminellen Banden, wenn er es sich mit ihnen verscherzt.

Gespielt wird in einer fiktiven Stadt, man sieht die Stadt aus der Vogelperspektive, man kann in der Stadt herumlaufen und herumfahren. Gesteuert wird per Keyboard (PC, Konsolenversionen habe ich nie gespielt). Wenn man $50000 hat, kann man in einer Kirche abspeichern, an der “Jesus saves” steht.

In den letzten zwei Tagen hatte ich sehr schlechte Laune und habe mich entspannt indem ich in GTA2 nur die sogenannten “Kill Frenzy”-Aufgaben gemacht habe und halt wahllos Autos geklaut habe, Leute überfahren und so weiter. Besonders erheiternd finde ich dabei immer die Elvisse, die ich grundsätzlich nie ganz erwische. Auf Aufgaben von kriminellen Banden hatte ich keine Lust, das ist ja wie Arbeit.

Den Soundtrack des Spiels finde ich sehr gut, es gibt 5 “Radiostationen” im Spiel, von denen 4 bestimmten Arealen der “Stadtkarte” zugeordnet sind. Am PC kann man die Stationen mit F1 umschalten. Außerdem singen die Elvisse und beim Abspeichern hört man einen Prediger “Halleluja” rufen.

Das 2002 erschienene Grand Theft Auto III (GTA3) war übrigens grauenhaft langweilig und gar nicht lustig.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s