Lämmerverwirrung 2

Gestern gab es eine Lämmerverwirrung 4 neugeborene Lämmer dachten Daffne sei ihre Mutter. Deshalb war es heute sehr spannend auf die Weide zu gehen. Zwei der Lämmer waren bei Daffne. Eins lag abseits auf der Weide, war aber warm und fing an sich zu beschweren als ich es weckte, woraufhin Daffne herbeilief. Das Vierte fand ich im Schlafstall im gestern erwähnten Loch in der hintersten Ecke, warm und sich nach dem Wecken beschwerend. Ich trug es zu den anderen. Daffne rannte weg. Ich trug es nochmal hinterher, Daffne attackierte es mit dem Kopf. Das war eine klare Ansage. Aus irgendwelchen Gründen hat sie 3 angenommen, das Vierte ist ihr aber zu viel. Das ist dann jetzt wohl meins, was ganz unangenehm ist, denn wir haben dieses Jahr wirklich gar kein Geld, weniger als jemals und Milchpulver für Lämmer ist nicht billig, Ziegenmilch, die man als Ersatz geben kann ist auch nicht billiger. Der kleine Waisenjunge hat schon eine Windel an und liegt momentan auf meinem Schoss. Rudi, der kleine Terrier, hat das Lamm schon ordentlich abgeleckt, so dass es wahrscheinlich Rudi für seine neue Mama hält. Erstes Fläschchen gab es natürlich auch schon. Ein bisschen Kolostrum hat es wahrscheinlich von Daffne bekommen, sonst hätte es die Nacht kaum überlebt.

lamm und hund, lamb and dog

Das noch namenlose Lamm erkundet die Ofenecke, bewacht von Rudi. Eigenes Foto, Lizenz:public domain/gemeinfrei

lamm mit windel und hund, lamb with diaper and dog

Hier sieht man auch seine Windel. Eigenes Foto, Lizenz: public domain/gemeinfrei

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s