Druidenverwirrung

Nein, ich bin keineswegs Paganist und habe auch nicht vor es zu werden. Ich wollte nur einige Begriffe aus der keltischen Zeit klären, die in Sagen und Legenden der Normandie und Bretagne auftauchen.

Die gallische Gesellschaft bestand aus einem religiösen, einem herrschenden und einem produzierenden Stand.

Die Mitglieder des religiösen Standes der Kelten werden alle Druiden genannt (nein, die gibt es alle nicht mehr, auch wenn ich hier Präsenz benutze, man nennt sie halt heute so). “Druide” kann man deshalb als Oberbegriff ansehen. Aber hierüber herrscht schon allgemeine Uneinigkeit.

Die bretonischen Barden waren jedenfalls Druiden, die im Rang unter den Hellsehern standen. Die Barden bedienten sich des Gesangs und der Musik, um Geschichte und Mythen zu überlieferen.

Ausser den Barden gab es noch die “Vates”, die die Zukunft weissagten und sich auch der Heilkunst widmeten, zu diesen gehörten die Gallisenae, die Druidinnen auf der Île-de-Sein.

Da es wahrscheinlich schon seit dem 18. Jahrhundert Neodruidismus gibt, wird es noch unklarer, was die historischen Lehren des Druidentums waren. Es ist umstritten ob die Texte der bretonischen Barden original sind, ob sie christlich beeinflusst sind, ob sie von “Neodruiden” “übersetzt” wurden, es ist sogar umstritten, ob es Neodruidismus gibt, seit wann es ihn gibt, ob es das gleiche wie Neo-Paganismus ist und so weiter.

Der letzte Druide, Illustration von Alphonse-Marie-Adolphe de Neuville (1835–1885) aus dem Buch The History of France from the Earliest Times to the Year 1789, Lizenz: public domain/ gemeinfrei

Wie die meisten antiken Religionen hatte auch die Religion der Gallier zwei Seiten, es gab allgemein sichtbare öffentliche Riten und eine Geheimwissenschaft, die dem Volk nicht zugänglich war. Cäsar berichtete, dass die Druiden die Sterne und die Natur beobachteten. Um mit den Römern zu kommunizieren bedienten sie sich der Schrift, aber es war ihnen verboten, etwas über ihre Religion aufzuschreiben. Der Haeduer Diviciacos war ein Druide und Stammesführer, der längere Zeit in Rom wohnte und dort unter anderem Cicero (106 v. Chr. bis 43 v. Chr.) traf, den er in der keltischen Wahrsagekunst unterrichtete. Das war der einzige Druide, der jemals einen Römer unterrichtet hat. Und die Römer sind hier noch die beste Quelle. Wenn man etwas über Druiden erfahren will, dann sollte man also den gallischen Krieg lesen. Ciceros Schriften und Strabo (64/63 v. Chr. bis 23 n. Chr.).

Der Barde, Gemälde von Thomas Jones (1743-1803) aus dem National Museum of Wales in Cardiff, Liznz: public domain/gemeinfre

Quellen und weiterverwirrende Literatur:
Les grandes légendes de France : les légendes de l’Alsace, la grande Chartreuse, le Mont Saint-Michel et son histoire, les légendes de la Bretagne et le génie celtique von Édouard Schuré (1841-1929), erschienen 1908 bei Perrin in Paris. Seite 142-149; das Werk ist gemeinfrei. (französisch)

Vercingétorix. Le défi des druides von Cécile Guignard-Vanuxem, erschienen bei Editions Cheminements 2001 (französisch)

Les bardes bretons; poèmes du VIe siècle von Vicomte Théodore Hersart de La Villemarqué (1815-1895), erschienen bei Didier in Paris 1860 (französisch)

Le mystère des bardes de l’île de Bretagne ou, La Doctrine des bardes gallois du Moyen Age sur Dieu, la vie future et la transmigration des âmes von Adolphe Pictet, erschienen bei J. Cherbuliez 1856 (französisch)

2 thoughts on “Druidenverwirrung

  1. […] zu rebellieren. Ein Teil der Bevölkerung emigrierte nach Grossbritannien, es wurde zum Asyl der Druiden und Barden. Im 4. Jahrhundert kam Conan Meriadec (gest. um 421) aus Grossbritannien nach Armorica und […]

  2. […] den Galliern gab es Druiden, die Dämonen austrieben und über die Geister der Luft herrschten. Sie verbrachten ihr Leben […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s