Blutabnahme

Nachdem ich eine Stunde vor dem Tor gewartet hatte, wo ich mit dem einem alten Bauern unterhielt, der auf einer Radtour durch die Gegend war, erschien eine Tierärztin. Nur eine! Es wurde schon dunkel und die Schafe sind nicht mehr wirklich nackt, es ist ja Winter. Ich musste also die kalten, nassen Schafe halten, während sie verzweifelt nach einer Vene suchte. Rückenschmerzen. Nasse Knie, nasser Arsch. Kleines hat kein Blut. Sie ist zwar nicht mehr klein aber offensichtlich blutleer. Wir gaben es irgendwann auf in sie hinein zu pieksen. Wahrscheinlich ist sie ein Zombie: “Mährveaauuuux”.

Den kleinen Bock habe ich im Stall gelassen. Wobei er versuchte mich zu töten. Wenn ich die Tür der Box einen Spalt öffne, scharrt er mit den Hufen. Morgen wird er es wieder versuchen. Das ist auch gar kein Witz. Unser Hunde- und Katzen-Tierarzt in Bernay war früher Tierarzt für Nutztiere, bis ein Schafbock seine Hüfte zertrümmerte.

Kleines hat kein Blut oder keine Venen. Eigenes Foto, Lizenz: public domain/ gemeinfrei

Das Blut wird in ein Labor geschickt, die schicken mir dann die Untersuchungsergebnisse und ich muss die dann zum Département schicken, zwei bis drei Monate warten, dann krieg ich wieder die Erlaubnis die Schafe zu verkaufen. Ich hatte nämlich vergessen die Schafe auf Brucellose untersuchen zu lassen. Das passt gerade gar nicht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s