Erster Sabber und nächtliche Geschenke

Als ich gestern mit den Hunden im Ortskern von Morsan war, begegneten wir einem kleinen Welpen. Vielleicht ein Labrador oder eirgendeine Mischung, jedenfalls war er ganz süss und neugierig. Phex und Rudi fanden ihn auch ganz toll, jammerten und streckten ihre Schnauzen in den Zaun hinter dem er aufgeregt hin- und herlief. Daraufhin knurrte Bach berner sennenhund, bernese mountaindog und begann wie verrückt zu sabbern. Das war überhaupt das erste Mal, dass ich ihn hab sabbern sehen, und dann gleich noch unglaubliche Mengen. Er schüttelte schliesslich den Kopf und der Sabber flog überallhin, na super. Das wirft die Frage auf, hält er den kleinen niedlichen Welpen für gutes Futter (und sabbert weil es so lecker ist) oder hat er Angst vor Tierkindern (und sabbert vor Angst)? Er hat ja merkwürdigerweise Angst vor Menschenkindern, die sind so gruselig klein. Phex hat daraufhin in seiner unnachahmlich freundlichen Art dem Welpen an den Kopf gepinkelt (nein, eigentlich war es ein Unfall und auch nur ein paar Tropfen) woraufhin wir uns klammheimlich verdrückten.

Abends gab es dann wieder stürmischen Wind (65 km/h). Gruseligerweise leuchtete am späten Abend eine starke Taschenlampe in die Wohnzimmerfenster. Wir sprangen alle auf und rannten hinaus und leuchteten zurück. Die Hunde bellten wie verrückt und die Taschenlampe verschwand in Richtung Dorf. Nein, das war keine weisse Frau, die haben keine Taschenlampen. Inzwischen (Neujahr) hab ich auch endlich geschnallt, was die gruselige Aktion mit der Taschenlampe sollte. Jemand war auf meine Misteln scharf.

Miniputz weigerte sich zu schlafen oder uns schlafen zu lassen. Genau wie schon in der Nacht zuvor. Da hatte sie nämlich eine kleine Maus und einen dicken Vogel unter meinem Bett zum Spiel eingeladen, was natürlich mit dem Tod der Spielgefährten endete. Die Leichen entfernte ich dann am Morgen. Letzte Nacht spielte sie mit irgendetwas an der Tür. Ich bin fertig wie ein Brötchen, ich hab seitdem Markus weg ist nicht mehr ausgeschlafen, zusätzliche nächtliche Aktivitäten müssen meinetwegen wirklich nicht sein.

One thought on “Erster Sabber und nächtliche Geschenke

  1. Oh wie süüüs

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s