Hundeballett

Die heutige Vorführung beginnt auf dem Feld. Bach und Rudi demonstrieren kunstvolles Buddeln, während Phex dirigiert.

Bach und Rudi führen das koordinierte Buddeln vor. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Phex trägt die Verantwortung. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Hier zeigt Bach eine Solovorstellung. “Buddelnder Hund”. Er muss sich sehr konzentrieren. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Später zeigte Bach im Park, dass auch er rollen kann. Sonst macht er das jeden Morgen in meinem Bett, kleine Aufstehhilfe durch strampelnden Hund.

Rollender Bach. Das Leben ist schön, man muss es unbedingt genießen. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Und das Gras riecht so gut, durch die rubbelnde Bewegung riecht gleich das ganze Fell nach Gras, so wunderbar. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Ganz nach rechts. Hurrra, hurra! Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Und zurück. Und die Beinchen in die Luft. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Keine Sorge Mützlein, der Hund fühlt sich nur wohl. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Die Schafe kratzt das alles nicht. Entweder sie gehen der wichtigen Beschäftigung des Grasens nach oder sie gehen der wichtigen Beschäftigung des Herumliegens nach. Sollen die Hunde doch machen, was sie wollen. Schafe sind da ganz tolerant.

Brad philosophiert über den Sinn des Lebens und die anderen Schafe lauschen mehr oder weniger fasziniert. Der schwarze Schemen im Hintergrund ist Rudi, der sich, verglichen mit der Gemütlichkeit der Schafe, pfeilschnell durch den Park bewegt. Superrudi. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Miniputz lungert derweil im Schloss herum und spielt Prinzessin. Auf Nachfrage antwortet sie, dass die Hunde die Kapriolen nur zu ihrer Erheiterung machen. Jetzt hätte sie gern eine frische Maus. Lauf sie Magd! (ich) Hole sie mir einen leckeren Nager!

Damit hatte ich nicht gerechnet. An den Fenstern im Erdgeschoss gab es dicke Spinnen, ich habe eine Spinnenphobie. In einem der Erker traf ich dann auf diese besonders dicke Spinne. *quiek* Nein, ich konnte mich gerade noch so beherrschen. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported

Creative Commons License
Hundeballett by stanze is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s