Mehr aus Saint-Maclou

Nein, ich bin nicht wieder nach Saint-Maclou zurückgefahren. Aber ich hab als ich da war noch die Kirche, eine Chaumière und die Mairie (Rathaus) fotografiert. Leider hatte die Chaumière eine abnehmbare, weihnachtliche Lichtinstallation an sich dran. Und da es in Frankreich keine Panoramafreiheit gibt, konnte ich die Fotos nicht hochladen und hab sie heute gelöscht. Mist.

Saint-Maclou ist eine Gemeinde in Eure, sie gehört zum Kanton Beuzeville und dessen Gemeindeverband. Sie hatte im Jahr 2009 559 Einwohner. Es gibt drei Schlösser in der Ortschaft, das Château de Saint-Maclou-la-Campagne aus dem 17. und 18. Jahrhundert (s. In Frankreich berühmt), das Château du Mont ebenfalls aus dem 17. Jahrhundert und das Château du Mont-Gouge aus dem 19. Jahrhundert. Der Schutzpatron der Gemeinde und der Kirche ist Maclou (Maclovius). Er soll die Ortschaft um das Jahr 600 herum gegründet haben.

Die Kirche stammt aus dem 11. Jahrhundert. Es ist aber wohl nur der Kirchturm aus jener Zeit erhalten. Ziemlich ungewöhnlich. Er ist in das Zusatzverzeichnis der Monuments historiques eingetragen. Wenn ich mir die Proportionen auf den Fotos ansehe, würde ich tippen, dass das Kirchenschiff später vergrößert wurde.

Die Kirche Saint-Maclou, eigenes Foto, auf Wikimedia Commons, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported

Die Kirche Saint-Maclou in winterlicher Abendsonne. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Die Kirche Saint-Maclou in winterlicher Abendsonne. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Dementsprechend stammt fast das gesamte Inventar der Kirche aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Es gibt eine Statue aus dem 17. Jahrhundert. Alles andere ist verloren.

Das Innere, fotografiert vom Chor aus. Es ist relativ streng und hell, ganz ungewöhnlich für diese Gegend in der normalerweise barocker Prunk in Kirchen vorherrscht. Es ist aber schon eine katholische Kirche. Eigenes Foto auf Wikimedia Commons, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Das Kircheninnere vom Eingang aus in Richtung Chor. Es war doch schon zu dunkel für Fotos. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Das Kircheninnere vom Eingang aus in Richtung Chor. Es war doch schon zu dunkel für Fotos. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Das Taufbecken sieht älter aus. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Das Taufbecken sieht älter aus. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Die Mairie macht nicht viel her. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Die Mairie macht nicht viel her. Eigenes Foto, Lizenz: CC by-SA/ Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported

Neben der Mairie steht eine Grundschule. Die hab ich wegen der mangelnden Panoramafreiheit gar nicht erst fotografiert. Die anderen beiden Schlösser habe ich nicht gefunden, obwohl ich eine Passantin nach den Schlössern gefragt habe. Wahrscheinlich eh alles privat.

Merkwürdigerweise wurde die Ortschaft in der Französischen Revolution (1789-1799), einer Zeit in der Heiligennamen verpönt waren, nicht umbenannt. Am meisten Einwohner (701) hatte die Gemeinde 1846. Die Bevölkerungszahlen schwankten zwar schon, sind aber insgesamt überraschend stabil. Vielleicht durch die Nähe von Honfleur. 82,9 % der Arbeitnehmer sind Pendler. Die Zahl der Arbeitslosen ist ausgesprochen niedrig (3,8 %). Mich hat Saint-Maclou jedenfalls nicht vom Hocker gehauen.

2 thoughts on “Mehr aus Saint-Maclou

  1. eine schöne kleine kirche – gefällt mir🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s